Herzlich Willkommen
beim Internet-Auftritt des
Tischtennisverein Ettlingenweier 1980 e.V.
Aktuelles vom Verein
1. Herrenmannschaft vorzeigig Meister der Bezirksliga Süd18.03.2019Unsere 1. Herrenmannschaft hat vorzeitig die Meisterschaft der Bezirksliga Süd und somit den direkten Wiederaufstieg in die Verbandsklasse Süd bereits 3 Spieltage vor Saisonende klargemacht.mehr
Gute Platzierungen bei Jugend-Bezirksrangliste 201919.01.2019Vergangenes Wochenende fand in Grünwettersbach die Austragung der Jugend-Bezirksrangliste 2019 statt. Der TTV Ettlingenweier war mit 2 Teilnehmern in der Konkurrenz Schüler U15 vertreten. Diese konnten mit den Platzierungen 4 und 6 gute Ergebnisse aufweisen.mehr
Frohes Neues Jahr 201901.01.2019Mit Spannung schaut der TTV Ettlingenweier ins neue Jahr 2019, nachdem das Jahr 2018 so manche sportliche Höhen und Tiefen parat hatte. mehr
Marktfest 201824.08.2018Erstmals 3-tägiges Marktfest.. und der TTV Ettlingenweier nimmt wieder mit einem Essens- und Getränkestand teil!mehr
Vereinsmeisterschaft 2018 durchgeführt28.04.2018Die diesjährigen Vereinsmeisterschaften wurden am vergangenen Samstag durchgeführt. 2-facher Vereinsmeister wurde Mathias Tippelhoffer, der im Einzel und im Doppel an der Seite von Dennis Ilg gewann.mehr
Aktuelle Ergebnisse und Berichte
22.03.19TTC Tiefenbronn 2 - Damen 19 : 1
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: -
in den Einzeln: Gabi Berger (1)
22.03.19TTC Ka-Neureut 2 - Herren 29 : 4
Wipfler empfielt sich für höhere Aufgaben
von Kette
Mit vier Spielgewinnen zeigte der TTV 2 seine beste Rückrundenleistung. Angeführt von dem starken Kapitän Markus Wipfler, der allein an drei Punkten beteiligt war, zeigten die Absteiger eine sehr ansprechende Leistung. Schon im Doppel an der Seite von Iqbal Chawla konnte Wipfler dem deutlich favorisierten Doppel Mackeldey/Gerecke die Grenzen aufzeigen. Beflügelt durch diesen Erfolg lies er auch im darauffolgenden Einzel Mackeldey nicht den Hauch einer Chance und gewann mit 3:0. Der nach seinem Wechsel nach Ettlingenweier zum ersten Mal bei seinem ehemaligen Verein aufschlagenden Truong gelang gegen Liehner eine gute Leistung und er gewann mit 3:1. Auch wenn sich die anderen Spieler des TTV nach Kräften mühten, konnten lediglich Chawla und Kettendorf noch je einen Satz in ihren relativ engen Spielen erringen. Doch der vierte Spielgewinn blieb dem an diesem Abend dem überragenden Wipfler vorbehalten. Auch Liehner hatte gegen den Abwehrstrategen aus Schöllbronn, der wie eine Wand schier jeden Ball wieder auf den Tisch brachte, keine Chance und verlor ebenfalls mit 0:3. Kleines Kuriosum am Rande: Ein Spieler des TTV war sichtlich nervös - er beendet zweimal schon bei 10:8 Sätze und wurde mit einem Augenzwinkern aufgefordert, doch erstmal den Satz zu beenden, bevor er in die einminütige Satzpause gehe könne.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Markus Wipfler / Iqbal Chawla (1)
in den Einzeln: Markus Wipfler (2) ; Anton Truong (1)
22.03.19Jungen 2 - TTF Spöck 16 : 2
19.03.19Herren 3 - TG Karlsruhe-Aue 25 : 9
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Matthias Buchmüller / Christian Fömmel (1)
in den Einzeln: Matthias Buchmüller (1) ; Andreas Liebig (2) ; Joachim Naß (1)
16.03.19TTF Spöck 1 - Herren 18 : 8
Nur unentschieden beim Tabellenletzen
von Kette
Stark ersatzgeschwächt trat die ersten Mannschaft beim TTF Schwarz Weiß Spöck an. Somit verwundert es am Ende nicht ganz, dass man den ersten Verlustpunkt in der gesamten Runde beim Tabellenletzten einstecken musste. Jakob Schmidt zeigte einmal mehr seine Klasse und konnte neben seinen beiden Einzeln auch beide Doppel mit Dukic gewinnen. Auch Heberle erwischte einen Sahnetag und gewann seine Spiele souverän. Die Ersatzspieler Truong und Kettendorf konnten jeweils einen Sieg zum Unentschieden beisteuern. Da der Aufstieg schon vorher feststand, ist dieser Punktverlust durchaus zu verschmerzen.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Jakob Schmid / Dragan Dukic (2)
in den Einzeln: Jakob Schmid (2) ; Anton Truong (1) ; Tim Heberle (2) ; Frank Kettendorf (1)
16.03.19Jungen 1 - SVK Beiertheim 18 : 2
Sieg ermöglicht Finalspiel um Meisterschaft am letzten Spieltag
von Michael Bönke
Mit dem Sieg gegen Beiertheim ist die 1.Jugend der Spielgemeinschaft Malsch / Ettlingenweier wieder punktemäßig mit dem Tabellenführer SG-EK Söllingen / TTC Wöschbach 1 gleichgezogen. Damit kommt es am letzten Spieltag zum großen Finale, wenn man in der heimischen Halle auf eben diesen Tabellenführer trifft. Da man leider im Spielverhältnis einen einzigen Zähler (!) schlechter da steht, ist ein Sieg von Nöten, um die Meisterschaft erringen zu können. Bei 5 Punkten Vorsprung auf den Drittplatzierten ist die Vizemeisterschaft zwar schon sicher, die 4 Jugendspieler der Spielgemeinschaft aus Malsch (Noah Kohm, Tobias Grunwald und Moritz Schneemann) und Ettlingenweier (Lukas Bönke) werden aber natürlich beim letzten Verbandsspiel am 30.März in der Schulturnhalle in Malsch (Beginn 10.30 Uhr) alles daran setzen, die Meisterschaft quasi auf der Ziellinie noch zu erringen. Unterstützung ist dabei natürlich sehr willkommen!
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Tobias Grunwald / Lukas Bönke (1) ; Moritz Schneemann / Joschua Bertsch (1)
in den Einzeln: Tobias Grunwald (1) ; Moritz Schneemann (2) ; Lukas Bönke (2) ; Joschua Bertsch (1)
14.03.19Herren 6 - TV Linkenheim 28 : 8
Spannung bis zum Schluss
Es gibt Mannschaften, die passen einfach gut zu uns. Linkenheim II ist eine davon. Trennte man sich im Hinspiel auf gleichem Niveau mit einem Unentschieden, so war die Erwartung diesmal groß, hatten wir doch an unserer Spitze damals auf Pei und Raffalli verzichten müssen. Aber auch Linkenheim hat zwei Positionen inzwischen besser besetzt. Mit passender Doppelaufstellung konnten sowohl D1 Pei/Scharf als auch D3 Schneider/Hurle erfolgreich punkten. Joß, als Nr 1 auf der Gegenseite war deren Punktegarant, obwohl er gegen Pei später nicht unter 5 Sätzen zum Zuge kam. Vorher aber Pei mit Sieg und daher 3:2. Dann war der Gegner zweimal am Punkten, ziemlich stimmig mit der Statistik, die im mittleren Paarkreuz beide Gegner im Vorteil sieht. Ausgeglichen das letzte Paarkreuz, Schneider gönnte sich den Punkt und man startete mit 4:5 in die zweite Halbzeit. Hier wartete Joß, -siehe oben- 4:6. Raffalli und Altmann hielten beide je 5 Sätze konzentriert durch und führten den Ausgleich herbei. Die Spannung im Raum konnte fast mit Händen gegriffen werden. Jetzt war Linkenheim wieder am Zuge, aber nur ein Spiel, dann konnte unser letztes Paarkreuz Schneider und Hurle einen starken Endspurt hinlegen, die Einzel sind mit 8:7 beendet. Immer noch spannend, aber da wartete eine übergroße Aufgabe auf unser Einser-Doppel. Auf der Gegenseite Joß/Faul und der Wille, sich das Unentschieden nicht nehmen zu lassen. Nun, das Ergebnis scheint gerecht, wenn auch der Autor in keinem bisher erlebten Spiel seiner 25 Jahre eine zweistellige Anzahl Kantenbälle allein beim Gegner gezählt hat. Sicher, glückliche Bälle auch auf unserer Seite, aber drei Kantenbälle entschieden am Ende direkt das Spiel zugunsten des Gegners. Selbst für das Glück gilt: die exakte Gleichverteilung ist Wunschdenken, aber unwahrscheinlich.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Zhen Pei / Dieter Scharf (1) ; Wolfgang Schneider / Elmar Hurle (1)
in den Einzeln: Zhen Pei (1) ; Jerome Raffalli (1) ; Peter Altmann (1) ; Wolfgang Schneider (2) ; Elmar Hurle (1)
12.03.19Herren 5 - TTC Ka-Neureut 88 : 8
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Armin Maurer / Gerhard Schneider (2)
in den Einzeln: Armin Maurer (2) ; Armin Keller (2) ; Zhen Pei (2)