Herzlich Willkommen
beim Internet-Auftritt des
Tischtennisverein Ettlingenweier 1980 e.V.
Aktuelles vom Verein
Adrian Grotz ist Vereinsmeister04.12.2022Adrian Grotz gewinnt das Finale gegen Matthias Tippelhofer deutlich in 3 Sätzen. mehr
Rotech-Cup 202230.10.2022Am 30. Oktober hat unser Verein das alljährliche Benefiz-Turnier ausgetragen. In diesem Jahr wurden auch umliegende Vereine zur Teilnahme eingeladen. Mannschaften aus Rüppurr und Malsch nahmen die Einladung dankend an und die Mannschaft vom TV Malsch ging sogleich als Sieger des Turniers von der Platte.mehr
Petra + Thomas08.10.2022Petra und Thomas haben sich getraut!mehr
Wir sind zurück!09.06.2022Trainingsbetrieb nach 22 Wochen zurück in der Bürgerhallemehr
1. Herrenmannschaft vorzeitig Meister der Bezirksklasse02.05.2022Trotz einer Niederlage am vergangenen Freitag in Karlsruhe-Neureut wurde unsere 1. Herrenmannschaft vorzeitig Meister der Bezirksklasse der Saison 2021/2022. Nach ein paar Jahren in der Bezirksklasse steigt die Erste damit als deren Meister auf und kehrt in die Bezirksliga Süd zurück.mehr
Aktuelle Ergebnisse und Berichte
05.12.22TTC Forchheim 3 - Herren 20 : 9
02.12.22VSV Büchig 2 - Damen 16 : 4
Knappe Niederlage
von Gaby Schwan
Zum letzten Verbandsspiel der Vorrunde mussten die TTV-Damen nach Büchig. Der Verlierer würde als Tabellenletzter in die Winterpause gehen. Da die starke Spitzenspielerin der Gastgeber nicht zu schlagen war und mit ihrer Partnerin auch das Doppel gewann, mussten also die restlichen sechs Partien an Ettlingenweier gehen, um überhaupt noch den Sieg zu erreichen. Keine leichte Aufgabe, da selbst die Nummer zwei von Büchig mehr TTR-Punkte besitzt als unsere beste Spielerin. Aber es wurde gekämpft. Dabei war jede Spielerin mindestens einmal erfolgreich. Fast hätte es zum Unentschieden gereicht, leider verlor Gaby Berger ihr zweites Spiel unglücklich mit 9:11 im fünften Satz. So überwintern wir auf dem letzten Platz, mit allerdings nur einem Zähler Rückstand. Bleibt zu hoffen, dass die Rückrunde besser verläuft.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: -
in den Einzeln: Gabi Berger (1) ; Anke Lumpp (1) ; Gaby Schwan (2)
02.12.22Herren 1 - 1. TC Ittersbach 19 : 2
Voll auf Saisonziel-Kurs
von Markus Wipfler
Mit einem 9:2-Pflichtsieg gegen den Tabellenvorletzten aus Ittersbach und einem ausgeglichenem Gesamtpunktestand (9:9) geht die 1. Mannschaft in die Saisonpause. Das Ergebnis gegen die Gäste ist deutlich, jedoch verlief insbesondere der Beginn der Begegnung sehr umkämpft. Nach gewohnt starken Eingangsdoppeln zur 2:1-Führung traf das vordere Paarkreuz auf starken Widerstand. Sowohl Ochner als auch Gill in starker Form konnten aber ihre stark aufspielenden Gegener je im Entscheidungssatz niederringen. Als dann Heberle auf 5:1 erhöhte war die Hoffnung der Ittersbacher gefühlt gebrochen, so dass Grotz, Wipfler und Eisele mit 3:0-Einzelsiegen den Vorsprung im Eiltempo auf 8:1 ausbauten. Es folgte eine kleine Korrektur durch die Gäste auf 8:2, ehe Gill - ebenfalls mit 3:0 - den Sieg einfuhr. Somit liegt das Team mit 9:9 Gesamtpunkten voll auf Kurs Richtung Saisonziel "Mittelfeldplatz".
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Martin Ochner / Tim Heberle (1) ; Adrian Grotz / Markus Wipfler (1)
in den Einzeln: Martin Ochner (1) ; Steffen Gill (2) ; Tim Heberle (1) ; Adrian Grotz (1) ; Markus Wipfler (1) ; Christian Eisele (1)
29.11.22TTC Langensteinbach 3 - Herren 39 : 7
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: -
in den Einzeln: Gerhard Schneider (2) ; Joachim Naß (1) ; Swapan Chhabra (2) ; Elmar Hurle (1) ; Armin Keller (1)
22.11.22Lichtbund Karlsruhe 1 - Herren 49 : 0
Letztes Spiel zum Ende der Vorrunde
von Harald Schade
Diesmal war die Vierte zu Gast bei Lichtbund Karlsruhe. Mit der gleichen Aufstellung und den gleichen Aussichten wie im letzten Spiel relativierte auch diesmal der herzliche Empfang und die Freude am schönen Sport selbst das Ergebnis. Ganz knapp am Punkt vorbei schlidderte diesmal D2 Schneider / Clour in voller Länge. Wieder war es Wolfgang Schneider, der mit dem zweiten Fünf-Sätzer seinen Gegner zum Schwitzen, aber eben nicht zum Verlieren brachte. Harald Schade und Dennis Altmann konnten sich gegen ihre 500 Punkte stärkeren Gegner genügsam über einen Satzerfolg freuen.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: -
in den Einzeln: -