Herzlich Willkommen
beim Internet-Auftritt des
Tischtennisverein Ettlingenweier 1980 e.V.
Aktuelles vom Verein
Relegation Bezirksklasse05.04.2017.. und jährlich grüßt das Murmeltier: unsere 2. Herrenmannschaft darf wieder die Relegation zum Verbleib in der Bezirksklasse spielenmehr
Generalversammlung 201719.03.2017Pünktlich am 19.3.2017, 17:00 Uhr startete der Vereinsvorsitzende Matthias Buchmüller seine Begrüßung der Anwesenden. Es folgten die Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung, die Gedenkminute für verstorbene Mitglieder, sowie die chronologische Zusammenfassung der wichtigsten Aktionen und Ergebnisse.mehr
2.Platz bei der Bezirksrangliste 2017 für Lukas Bönke04.03.2017Am Samstag startete Lukas Bönke für den TTV Ettlingenweier bei der Bezirksrangliste in Weingarten bei den Jugendlichen in der Kategorie U13. Nach dem 3. Platz vor 2 Jahren in der Kategorie U11 konnte er sich dieses mal noch steigern und landete auf einem 2.Rang. Damit ist er für die Teilnahme an der Regionsrangliste am 1.April in Odenheim qualifiziert. mehr
Weihnachtspause – Zeit zum Anhalten und Nachdenken21.12.2016Weihnachten ist nicht nur eine besinnliche Zeit, in der wir bewegende Erlebnisse und mögliches Künftige an uns vorüberziehen lassen.mehr
Vereinsmeisterschaften 201609.12.2016Die diesjährigen Vereinsmeisterschaften wurden am vergangenen Freitag erstmals als Abend-Turnier bis tief in die Nacht ausgetragen. Mit 16 Teilnehmern wurde das neue Projekt sehr gut von unseren aktiven Spielern angenommen. mehr
Aktuelle Ergebnisse und Berichte
08.04.17TTC Weingarten 1 - Herren 29 : 5
Muster ohne Wert
Leider war das Spiel in Weingarten ohne große Bedeutung, da die Gastgeber beide Spiele am Vorwochenende für sich entschieden hatten. Und so begann die Partie, wie es der TTV 2 schon mehrmals erleben musste - die Doppel gingen an Weingarten und man rannte wieder mal einem Rückstand hinterher. Auch in den Einzeln setzte sich der Trend zunächst fortl. Nur Tim Heberle konnte sein Spiel im fünften Satz für sich entscheiden und Weingarten zog vorentscheidend auf 7:1 davon. Doch nach Kettendorfs deutlichem 3:0-Sieg gegen Gesell witterte der TTV nochmal ein wenig Morgenluft - erneut Heberle in einem hart umkämpften Spiel, Wipfler überraschend deutlich in drei Sätzen gegen Euerle und Müller in einer knappen Partie gegen Blankenstein brachten die Weierer nochmal kurzzeitig auf 7:5 heran. Dann aber konnten Truong und Kettendorf ihren Gegnern nichts mehr entgegensetzen und verloren beide deutlich mit 0:3. Somit muss die zweite Mannschaft am 23. April in eigener Halle in die Relegation. Zunächst werden um 11:30 Uhr die beiden Kreisligazweiten, der TV Malsch und der Karlsruher TV, den Gegner des TTV ermitteln, ehe dieser dann um 15 Uhr eingreifen muss. Über zahlreiche Zuschauer würden sich alle Mannschaften freuen.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: -
in den Einzeln: Markus Wipfler (1) ; Tim Heberle (2) ; Claus Müller (1) ; Frank Kettendorf (1)
08.04.17TTF Spöck 2 - Herren 35 : 9
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Armin Maurer / Christian Eisele (1) ; Matthias Buchmüller / Michael Lumpp (1)
in den Einzeln: Matthias Buchmüller (1) ; Armin Maurer (2) ; Michael Lumpp (1) ; Christian Eisele (1) ; Thomas Dantes (2)
08.04.17Post-SV Karlsruhe 1 - Schüler 16 : 4
Tolle Saisonleistung trotz mäßigen Abschlusses
Leider fehlte zum Saisonabschluss nicht nur die etatmäßige Nummer 1 im Team, es mangelte auch etwas an der Konzentration und Spiellaune auf seiten unserer jüngsten Aktiven. Obwohl man nämlich nur zu dritt antrat wäre aufgrund der Spielstärke von Post Karlsruhe etwas mehr als nur eine knappe Niederlage drin gewesen. Immerhin war es den 3 mitgereisten Spielern Lukas Bönke, Jonas Lumpp und Tim Bönke vergönnt, zum Saisonfinale mindestens einmal als Sieger die Platte verlassen zu können, Tim Bönke gewann sogar beide Einzel. Nichtsdestotrotz ist festzuhalten, dass alle 4 Stammspieler, hier sei auch noch die Nummer 1 im Team, Jonas Plathow erwähnt, tolle Fortschritte im vergangenen Jahr gemacht haben. Auch Ersatzspieler Marcel Clour stand, wenn gefordert, seinen "Mann". Der Verein freut sich dementsprechend darüber, dass im dritten Jahr seit Wiederaufnahme einer Schülermannschaft zum dritten Mal in Folge ein 2.Platz in der Tabelle heraus sprang. Und dies obwohl die Mannschaft jedes mal in höheren Spielklassen gemeldet wurde. Da kann es nur heißen: Glückwunsch unserem Nachwuchs und immer weiter so!
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: -
in den Einzeln: Jonas Lumpp (1) ; Lukas Bönke (1) ; Tim Bönke (2)
07.04.17Herren 4 - TTF Spöck 33 : 9
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Iqbal Chawla / Daniel Sluzewski (1)
in den Einzeln: Iqbal Chawla (1) ; Daniel Sluzewski (1)
07.04.17Herren 1 - DJK Rüppurr 19 : 2
Klassenzugehörigkeit gefestigt
Zum Saisonabschluss konnte man gegen die bereits als Absteiger feststehenden Gäste einen ungefährdeten Sieg erspielen. Lediglich Dragan Dukic hatte in einem hochklassigen Spiel das Nachsehen. So konnte man die Runde mit einem ausgeglichenen Spielverhältnis abschließen. Damit bestätigte die Mannschaft nach ihrem Aufstieg in die Verbandsklasse Baden zum zweiten Mal ihre Zugehörigkeit in der Klassenmitte. Verdienterweise darf sie sich nun auf die Sommerpause freuen.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Jakob Schmid / Dominik Reitz (1) ; Bastian Rüger / Tim Heberle (1)
in den Einzeln: Jakob Schmid (2) ; Steffen Gill (2) ; Bastian Rüger (1) ; Dominik Reitz (1) ; Tim Heberle (1)
06.04.17Herren 6 - TG Karlsruhe-Aue 47 : 2
Heute kommt es drauf an
Noch steht TG Aue IV vor uns in der Tabelle, aber wir hatten vor, das zu ändern. Da der Gegner seinen Platz nicht gefährden wollte, trat auch er mit den besten aus den ersten sechs Spielern an. Leider mussten wir auf Gaby Schwan verzichten, aber wir wollten es auch so bewältigen. Nach einem bestmöglichen Start, d.h. nach schweren Kämpfen in der Verlängerung verbuchten wir beide Doppel auf der Habenseite. Zwei Durlacher Urgesteine im ersten Paarkreuz gleichen zum 2:2 aus. Peter Altmann und Tim Lüber sichern uns die nächsten Punkte. 4:2. Nun folgte der Wendepunkt der Partie, denn TG Aue sollte nicht zum Ausgleich kommen und Dennis Ilg sowie Zhen Pei freuten sich über Kreuz auf Gegner, die ihnen beiden besser lagen, wenngleich die spielerische Anstrengung blieb, teilweise bis 18:16. Nach je vier Sätzen konnten sie sich revanchieren und nach Spielstand 6:2 setzte Peter Altmann mit seinem zweiten Spiel nach drei Sätzen das Ausrufezeichen für den Vize-Tabellisten TTV Ettlingenweier VI.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Zhen Pei / Tim Lüber (1) ; Dennis Ilg / Peter Altmann (1)
in den Einzeln: Dennis Ilg (1) ; Zhen Pei (1) ; Peter Altmann (2) ; Tim Lüber (1)
25.03.171. TC Ittersbach 1 - Damen 15 : 5
Unentschieden zum Saisonende
Das letzte Spiel der Saison führte uns zum Tabellenfünften nach Ittersbach. Das Doppel zu Beginn zeigte bereits, dass es ein spannendes Spiel werden würde. Stadtmüller/Berger spielten enge fünf Sätze um letztlich als Sieger vom Tisch zu gehen. Auch die Einzel waren ein Kopf an Kopf-Rennen. Wir merkten schnell, dass wir nicht wie im Hinspiel mit 9:1 abgefertigt werden, sondern in guter Form aufspielten. Besonders spannend wurde es dann im letzten Spiel beim Stand von 4:5 gegen uns. Sabrina hatte es in der Hand noch ein hochverdientes Unentschieden herauszuholen oder wieder einmal als Verlierer nach Hause zu fahren. Man merkte deutlich, dass die Nerven flatterten, denn leichte Fehler schlichen sich in das Spiel ein. Doch letztlich gewann Sabrina ihr Spiel in fünf Sätzen und die Mannschaft hatte das verdiente Unentschieden erreicht.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Sabrina Stadtmüller / Gabi Berger (1)
in den Einzeln: Anke Lumpp (1) ; Sabrina Stadtmüller (2) ; Birgit Clour (1)
17.03.17TTC Ka-Neureut 7 - Herren 57 : 9
Enger Spielverlauf mit Happy End – Klassenerhalt dürfte gesichert sein!
Zum letzten Verbandsspiel trat der TTV Ettlingenweier 5 gegen den Tabellennachbar und einen Punkt hinter uns liegenden TTC Neureut 7 an. Eine Niederlage würde heute zu einem Tabellentausch und zum sicheren Abstiegsplatz führen. Heute musste also ein Sieg her, um nach sehr guter Rückrunde mit nur einer Niederlage nun den Abstieg zu vermeiden. Wie immer in den letzten Verbandsspielen provozierten wir einen dramatischen und engen Verlauf der Begegnungen. Ein Beispiel hierfür sind die engen Spielverläufe, die leider i. d. R. gegen uns verliefen. So mussten wir 5 von 6 Spielen jeweils im 5. Satz abgeben. Doch nun von vorn. Leider hält die schlechte Serie bei unseren Doppelbegegnungen an und so konnten wir Dank unserem derzeit starken Doppel Andreas Wagner/Andreas Liebig nur einen Punkt mitnehmen. Nachdem nun Andreas Wagner gegen die Nummer 1 von Neureut sich auch knapp geschlagen geben musste und wir 1 : 3 hinten lagen, war mal wieder klar, es wird auch heute nicht leicht werden. Joachim Naß konnte sich jedoch gegen die Nummer 2 durchsetzen und glücklicherweise wieder etwas aufschließen. Das mittlere und hintere Paarkreuz konnte die Begegnungen ausgeglichen gestalten, so dass wir nach dem ersten Durchgang mit 4 zu 5 noch einen Punkt hinter Neureut lagen. Im vorderen Paarkreuz konnte nun auch Andreas Wagner souverän punkten, während Joachim Naß nach gutem Start sich knapp im 5. Satz geschlagen geben musste. Franz Hable hatte heute einen guten Tag und ließ auch im zweiten Durchgang nichts anbrennen. Andreas Liebig und damit die ganze Mannschaft hatte nun bei dieser Begegnung das Glück auf seiner Seite. Nach einem dramatisch engen 5 Satz-Verlauf kam nun der entscheidende Punkt zur Führung. Im hinteren Paarkreuz konnte gegen einen heute nervenstarken Armin Keller der Gegner nichts ausrichten und die Führung mit einem 8:7 verteidigt werden. Sieg oder eine Unentschieden, das war nun die Frage. Unsere beiden Andys ließen heute aber nichts mehr anbrennen und so konnten wir einen vom Spielverlauf gesehenen nicht unverdienten Sieg nach Hause bringen. Zu später Stunde wurde im Vogelbräu auf unseren Sieg und den so gut wie geschafften Klassenverbleib (u. a. müsste Neureut seine zwei noch offenen Spiele gegen Paarungen aus der vorderen Tabellenhälfte gewinnen) in entspannter Atmosphäre anstoßen. In dieser guten Stimmung wurde gleich eine weitere Mannschaftsfeier für Ende Mai geplant. Diese Rückrundensaison war nichts für schwache Nerven, um so schöner ist es, wenn es ein Happy End gibt!
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Andreas Wagner / Andreas Liebig (2)
in den Einzeln: Andreas Wagner (1) ; Joachim Naß (1) ; Franz Hable (2) ; Andreas Liebig (1) ; Armin Keller (2)