Damen Bezirksliga Süd

Spielberichte
23.11.19Damen 1 - Post-SV Karlsruhe 12 : 8
Erfolgsserie gerissen
von Gaby Schwan
Nach drei Siegen in Folge kassierten die TTV-Damen diesmal eine Niederlage. Die Mannschaft von Post Südstadt Karlsruhe trat mit Bestbesetzung an. So war von Anfang an klar, dass es schwer werden würde, erfolgreich zu sein. Das Ergebnis von 2:8 spiegelt dabei aber nicht den Leistungsunterschied wider. Bis auf die Spiele von Delfinopoulos, die schon früher einmal Oberliga-Erfahrung sammeln konnte, waren alle anderen hart umkämpft. Dabei gingen drei Spiele knapp im 5. Satz verloren. Daniela Plathow hatte schon eine Zwei-Satz-Führung, die aber nicht zum Sieg reichte. Auch Anke Lumpp und Birgit Clour fehlt gegen ihre routinierten Gegnerinnen am Ende das Quäntchen Glück. So blieben unterm Strich nur die Siege im Doppel von Clour/Schwan und im Einzel von Schwan gegen Hofmann. Dennoch verlief die Hinrunde mit 7:7 Punkten und dem 5. Platz für die Damenmannschaft zufriedenstellend.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Gaby Schwan / Birgit Clour (1)
in den Einzeln: Gaby Schwan (1)
16.11.19SG Rüppurr 2 - Damen 11 : 9
Weiterer Sieg
von Gaby Schwan
Die Damen fuhren nur zu dritt zur SG Rüppurr, da kurzfristig eine Spielerin wegen Krankheit ausgefallen war. Da der Gegner zwei Spielerinnen gemeldet hat, die auch regelmäßig in der ersten Mannschaft, die in der Badenliga spielt, eingesetzt werden, war man auf die Aufstellung gespannt. Der Gastgeber trat ohne die beiden an, so stieg die Hoffnung, Punkte mitzunehmen. Doch mit einem so deutlichen Spielverlauf hatte niemand gerechnet. Nach dem Doppel gingen nacheinander die Spiele von Berger, Clour und Schwan an den TTV. Auch die nächste Runde ging an Ettlingenweier, so dass beim Stande von 7:0 jede Spielerin noch einmal an die Platte musste. Nach glatten Siegen von Clour und Schwan, hatte es Gaby Berger in der Hand die reine Weste zu wahren. Doch im fünften Satz beim Stand von 8:8 ging ihre Konzentration verloren. Das bedeutete den Ehrenpunkt für Rüppurr. Trotzdem zufrieden ließ die Damenmannschaft zusammen mit Betreuer Günther Berger bei einem gemeinsamen Essen den Abend ausklingen.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Gaby Schwan / Birgit Clour (1)
in den Einzeln: Gabi Berger (2) ; Birgit Clour (3) ; Gaby Schwan (3)
12.11.19TTC Langensteinbach 3 - Damen 14 : 6
Damenmannschaft weiter auf Erfolgskurs
von Gaby Schwan
In Langensteinbach konnten die TTV-Damen durch einen weiteren Sieg zwei Punkte auf ihrem Konto verbuchen. Dabei war der Start unglücklich, da das Eingangsdoppel nach umkämpften fünf Sätzen an den Gastgeber ging. Die gegnerische Mannschaft setzte zwei sehr junge, talentierte Nachwuchsspielerinnen ein, die sogar noch der Schülerklasse angehören. Diese liessen gute Ansätze erkennen, machten dann mangels fehlender Erfahrung aber auch wieder leichte Fehler. So gingen von ihren sechs Spielen fünf an Ettlingenweier. Da war es bedeutend schwieriger, gegen die Nummer 1 der Gastgeber zu gewinnen. Gekonnt suchte diese sich immer den richtigen Ball aus, um zu punkten. Nur Anke Lumpp, die an diesem Abend stark spielte, gelang es, die Spielerin aus dem Rhythmus zu bringen. Wie wichtig ihr Fünf-Satz-Sieg war, zeigt das Endergebnis von 6:4.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: -
in den Einzeln: Birgit Clour (1) ; Gaby Schwan (2) ; Anke Lumpp (2) ; Daniela Plathow (1)
26.10.19Damen 1 - TTC Ka-Neureut 27 : 3
Der erste Sieg
von Gaby Schwan
Trotz zwölf gemeldeter Spielerinnen hatten die Damen vom 1. TTC Karlsruhe-Neureut Schwierigkeiten eine Mannschaft zusammen zu bekommen. Nachdem sie schon um Spielverlegung gebeten hatten, traten sie kurzfristig mit Ersatz an. Obwohl diese junge Spielerin seit sechs Jahren Verbandsrunde spielt, hatten Berger, Plathow und Schwan keine Schwierigkeiten, als Sieger die Platte zu verlassen. Mit dem gewonnenen Doppel von Berger/Schwan waren nun vier Punkte auf unserer Habenseite. Die verbleibenden Paarungen waren aber hart umkämpft. Die junge Soergel, die viel besser spielte, als ihre knapp 900 TTR-Punkte vermutet lassen, verlor knapp gegen Anke Lumpp und Gaby Schwan. Noch schwieriger war es, gegen die defensiv spielende Luo zu punkten. Trotz guter Tipps von Günter Berger gelang dies nur Schwan, die diesmal das Glück auf ihrer Seite hatte. Ein Kantenball in der Verlängerung des vierten Satzes brachte den Sieg. Mit nun 3:5 Punkten verlassen die TTV-Damen das Tabellenende und belegen jetzt einen 6. Platz.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Gaby Schwan / Gabi Berger (1)
in den Einzeln: Gabi Berger (1) ; Gaby Schwan (3) ; Anke Lumpp (1) ; Daniela Plathow (1)
22.10.19Damen 1 - 1. TC Ittersbach 13 : 7
Leider verloren
von Gaby Schwan
Der ungewohnte Dienstagstermin für das zweite Heimspiel der Damen kam durch die Spielverlegung auf Wunsch der Ittersbacher Mannschaft zustande. Da parallel die 2. Herrenmannschaft spielte, und dazu reger Trainingsbetrieb herrschte, war der Geräuschpegel entsprechend hoch. Das machte es nicht immer einfach, die volle Konzentration beizubehalten. In der Vergangenheit waren die Spielausgänge gegen diese Mannschaft immer knapp gewesen. Diesmal ging der Sieg aber deutlich an Ittersbach. Die jungen Spielerinnen haben bezüglich Sicherheit und Spieltaktik weitere Fortschritte gemacht und agierten souverän. Das vordere Paarkreuz holte insgesamt fünf Punkte, auch wenn sie das Glück bezüglich Netz- und Kantenbälle auf ihrer Seite hatten. Die Nummer 3 kämpfte zwar zeitweise mit ihren Nerven, war letztendlich doch erfolgreich. Lediglich ihre vierte Spielerin war etwas schwächer, was Birgit und die stark spielende Daniela ausnutzten, um wenigstens noch zwei Siege zu dem gewonnenen Doppel zum Endstand beizusteuern.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Gaby Schwan / Birgit Clour (1)
in den Einzeln: Birgit Clour (1) ; Daniela Plathow (1)
12.10.19Damen 1 - TTC Forchheim 25 : 5
Verdientes Unentschieden
von Gaby Schwan
Am Samstag schlugen die Damen erst bedingt durch Spielverlegungen zum zweiten Verbandsspiel gegen die 2. Mannschaft von Forchheim in der Bürgerhalle auf. Es fällt auf, dass die bisherigen Spielergebnisse der Bezirksliga sehr überraschend sind. Der Grund ist, es spielen nicht immer die besten Spielerinnen. So setzte auch Forchheim erstmals ihre Nummer eins Roth ein, die in der letzten Saison noch in der ersten Mannschaft Verbandsliga gespielt hatte. Das gab der Hoffnung zu punkten erst einmal einen kleinen Dämpfer. Beide Mannschaften zu viert bedeutet, jede Spielerin macht zwei Einzel und ein Doppel. Wie erwartet, war Roth nicht zu schlagen. Gaby Schwan kämpfte sich zwar in den 5. Satz, da fehlte ihr die Konzentration, wohl geschuldet durch ihren Einsatz abends zuvor in der 4. Mannschaft. Bei einem Spielstand von 3:5 ging es in die beiden letzten Einzel. Würde es zum Unentschieden reichen? Bei Gabi Berger sah es zuerst sehr gut aus. Dann traf ihre Gegnerin immer besser, und das Zittern begann. Schliesslich war es geschafft, Sieg mit 3:1 Sätzen. Jetzt lag es an Birgit Clour, den verdienten Punkt zu retten. Birgit war an diesem Tag besonders nervenstark. Schon ihr erstes Spiel hatte sie im 5. Satz gewonnen. Auch diesmal ging es in den finalen Satz. Dann kam die Erlösung. Ihr Sieg rettete den ersten Punkt in der Saison. Dank an Günter Berger für sein gutes Coaching.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Gaby Schwan / Birgit Clour (1)
in den Einzeln: Gaby Schwan (1) ; Birgit Clour (2) ; Gabi Berger (1)
20.09.19VSV Büchig 2 - Damen 19 : 1
Start in die neue Saison
von Gaby Schwan
Gleich im 1. Spiel bekam es die Damen des TTVs mit einem schwerer Gegner zu tun. Der VSV Büchig hatte seine 2. Mannschaft aus der höheren Klasse in die Bezirksliga zurückgezogen. Sie traten mit drei Verbandsklassen erfahrenen Spielerinnen an. Auch Ettlingenweier war zu dritt. So kam es zum Spielsystem jeder gegen jeden. Bis auf die Spiele gegen die Nummer 1 von Büchig, waren die Spiele enger als das Endergebnis es letztendlich widerspiegelt. Vor allen Dingen gegen Büchigs Nummer 3 Feuchter, die zwar ein unangenehmes Spiel hat, waren die Sätze hart umkämpft. Birgit Clour musste nach 2 Sätzen Vorsprung noch in den 5. Satz, den sie dann leider in der Satzverlängerung verlor. Auch Daniela Plathow hielt im Spiel gegen diese Spielerin gut mit, schaffte es aber auch nicht zu punkten. Das gelang dann endlich Gaby Schwan, die damit den Ehrenpunkt sicherte. Nach 3 Wochen Spielpause treffen die Damen im 1. Heimspiel auf einen hoffentlich etwas leichteren Gegner.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: -
in den Einzeln: Gaby Schwan (1)