Herren Bezirksklasse

Spielberichte
19.05.22Herren 1 - SC Wettersbach 19 : 2
Arbeitssieg vor schöner Heimkulisse
von Markus Wipfler
Vor schöner Heimkulisse erspielte die Erste gegen den SC Wettersbach ein 9:2. Es war ein Arbeitssieg gegen Gäste, die sich mit einem Sieg auf einen Abstiegsrelegationsplatz hätten retten können und vielleicht motiviert durch diese Hoffnung 2 Punkte mehr einfahren konnten als beim 9:0 Kantersieg des Hinspiels. Den ersten rauhen Gegenwind bekamen Wipfler/Eisele im Doppel 3 zu spüren, als die Gäste überlegen mit 0:1 Sätzen und 2:8 Punkten in Satz 2 vorauseilten, ehe die Partie noch gedreht werden konnte. Ochner konnte danach in einem sehenswerten Spiel Nüßle niederringen, bevor Heberle gegen Lamm knapp im 5. Satz die Segel streichen musste. Es folgte eine Serie von 3:0-Siegen von Grotz, Wipfler und Eisele (Proviantorganisator, danke!) bis zum hart umringten 2:3 von Truong der sich gegen Faustmanns Abwehrbollwerk nicht aufgab und trotz 0:2 Rückstand mit sauberen Vorhandtopspins wieder zurück ins Spiel brachte. Leider hat es für den 5. Satz nicht ganz gereicht. Viel Zeit zum Analysieren blieb nicht, denn Ochner und Heberle gewannen ihre Partien direkt im Anschluss souverän zum 9:2 Endstand.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Martin Ochner / Tim Heberle (1) ; Adrian Grotz / Anton Truong (1) ; Markus Wipfler / Christian Eisele (1)
in den Einzeln: Martin Ochner (2) ; Tim Heberle (1) ; Adrian Grotz (1) ; Markus Wipfler (1) ; Christian Eisele (1)
14.05.22VSV Büchig 1 - Herren 14 : 9
Hoffnungsvolle Jugend gegen routinierte Erste
von Markus Wipfler
An der vorletzten Station der Saison gibt sich die Erste keine Blöße und gewinnt gegen ein sehr junges Team aus Büchig mit 9:4. Es war gewissermaßen ein Blick in die Zukunft: Büchig trat mit gleich 3 Jugendspielern an. Diese Truppe hat in der Bezirksklasse schon durch einige Erfolge für eine Überraschung in der Rückrunde gesorgt und dem VSV Büchig den Klassenerhalt gesichert. Auch gegen Ettlingenweier zeigten sie Ihre Gefährlichkeit, konnten sich aber trotz hochkarätiger und schneller Ballwechsel nur im hinteren Paarkreuz durchsetzen. Insbesondere im mittleren Paarkreuz hatten es die Büchiger schwer, denn hier brillierten Grotz und Wipfler mit maximal möglichen 4 Punkten. Am 19.5. folgt das Heimspiel gegen den SC Wettersbach als letzte Begegnung vor dem schon feststehenden Aufstieg in die Bezirksliga Süd (KA/PF).
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Steffen Gill / Tim Heberle (1) ; Adrian Grotz / Anton Truong (1)
in den Einzeln: Tim Heberle (1) ; Steffen Gill (2) ; Markus Wipfler (2) ; Adrian Grotz (2)
05.05.22Herren 1 - SG-Beiertheim/PS Karlsruhe 29 : 2
Deutlicher Sieg als feststehender Meister
von Markus Wipfler
Durch die vorzeitige Meisterschaft konnte die Erste locker gegen die SG Beiertheim/PS KA 2 aufspielen. Selbst mit "präsidialem" Ersatz wurde ein ungefährdeter Sieg eingefahren. Lediglich Wipfler und Buchmüller mussten Niederlagen einstecken.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Martin Ochner / Tim Heberle (1) ; Steffen Gill / Markus Wipfler (1) ; Christian Eisele / Matthias Buchmüller (1)
in den Einzeln: Martin Ochner (2) ; Steffen Gill (2) ; Tim Heberle (1) ; Christian Eisele (1)
29.04.22TTC Ka-Neureut 2 - Herren 19 : 6
Engagierter Mix reicht nicht
Aus drei Mannschaften je ein Paarkreuz zusammengestellt, das war zu wenig gegen die Zweite aus Neureut, die nur einen Ersatzspieler eingliederte. Aber wenn Terminplan, Ausfälle und Überschneidungen mal dumm zusammenkommen, entstehen Kompromisse. Paarkreuz eins Heberle / Grotz hinterließ denn auch den Eindruck, wie die Originalbesetzung komplett gespielt hätte und steuerte 4 Punkte bei. Paarkreuz zwei spielte knapp auf Augenhöhe und konnte mit engagiertem Einsatz auch zwei Punkte beisteuern. Für Paarkreuz drei Kettendorf / Scheurer war es die Gelegenheit, mal 2 Klassen höher zu spielen. Immerhin gab Kettendorf nicht vor Ende des fünften Satzes auf.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Tim Heberle / Christian Eisele (1) ; Adrian Grotz / Anton Truong (1)
in den Einzeln: Adrian Grotz (2) ; Tim Heberle (1) ; Anton Truong (1)
14.04.22TTV Ettlingen 5 - Herren 11 : 9
Ungefährdeter Sieg im Derby
von Markus Wipfler
Am Gründonnerstag konnte die Erste einen ungefährdeten Sieg im Derby beim im Abstiegskampf steckenden TTV Ettlingen V verbuchen. Die nachrückenden Spieler glichen das Fehlen zweier Leistungsträger stark aus, was schon in den Doppeln deutlich wurde. Diese waren zwar eng, gingen aber alle 3 an Ettlingenweier. In den Einzeln lief es weiter optimal, wo Heberle und Grotz im oberen Paarkreuz auf 5:0 erhöhten, ehe Wipfler und Eisele dem starken mittleren Ettlinger PK entgegentraten. Ettlingens Bissessur siegte deutlich gegen den angeschlagenen Eisele und holte einen Ehrenpunkt, während Bianzano Wipflers Abwehr wirksam bearbeitete, aber letztlich nach der Verlängerung des Entscheidungssatzes gratulieren musste. In den folgenden 3 Einzeln vollendeten Truong, Maurer und Heberle jeweils deutlich. Dank außergewöhnlichem Einsatz von Truong (selbstgemachte, exzellente Frühlingsrollen) und Grotz (klasse Hackfleischsoße) hatte der Derbysieg ein angenehmes kulinarisches Nachspiel.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Tim Heberle / Markus Wipfler (1) ; Adrian Grotz / Anton Truong (1) ; Christian Eisele / Armin Maurer (1)
in den Einzeln: Adrian Grotz (1) ; Tim Heberle (2) ; Markus Wipfler (1) ; Armin Maurer (1) ; Anton Truong (1)
17.03.22Herren 1 - TG Karlsruhe-Aue 19 : 3
Weiter auf Erfolg gebucht
Unsere Erste hatte die TG Aue 1895 aus Durlach zu Gast. Diese waren bei den Doppeln gut aufgestellt und konnten 2 Punkte aus Ettlingenweier entführen. Nur Doppel 1 Ochner / Heberle ließ sich den dritten Rückrundensieg in Folge nicht nehmen. Dann aber bei den folgenden fünf Einzeln konnte unsere Erste bestens glänzen, denn Ochner, Gill, Heberle, Grotz und Eisele gaben insgesamt nur einen Satz ab. Auch Truong steuerte sein Scherflein bei, musste dafür aber über die volle Distanz kämpfen. 7:2 also nach der Quasi-Halbzeit. Genau so zäh wurde das Königs-Einzel zum Auftakt des zweiten Durchgangs von TG Aue verteidigt. Keiner gab sich eine Blöße und doch musste Ochner etwas unglücklich gratulieren, was aber in Ordnung war, denn Gill und Heberle ließen darauf mit je drei Sätzen keinen Zweifel mehr am geplanten Ergebnis.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Martin Ochner / Tim Heberle (1)
in den Einzeln: Martin Ochner (1) ; Steffen Gill (2) ; Tim Heberle (2) ; Adrian Grotz (1) ; Christian Eisele (1) ; Anton Truong (1)
10.03.22TV Malsch 1 - Herren 12 : 9
Ein weiterer Baustein zum Aufstieg
Auswärtsspiel unserer ersten Mannschaft, die mit 2 Ersatzspielern aus der Zweiten antrat. Guter Start mit einem 2:1 Erfolg bei den Doppeln. Martin Ochner hatte wieder ein cooles Händchen und blieb zweifach Sieger in den Einzeln. Seine Mitkombattanten brachten alle zielsicher ihren Punkt nach Hause. Dadurch sieht der Wettkampf auf den ersten Blick leichter aus, als er in Realität zu bestreiten war.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Martin Ochner / Tim Heberle (1) ; Adrian Grotz / Anton Truong (1)
in den Einzeln: Steffen Gill (1) ; Martin Ochner (2) ; Adrian Grotz (1) ; Tim Heberle (1) ; Anton Truong (1) ; Christian Eisele (1)
04.03.22TTC Forchheim 1 - Herren 14 : 9
Auftaktsieg zum Rückrundenstart in Forchheim
von Adrian Grotz
Drei Monate Winterpause liegen hinter uns. Nun lässt der Pandemieverlauf den Start der Rückrunde wieder zu. Weiterhin sind die Meisterschaft und der damit verbundene Aufstieg die erklärten Ziele für die 1. Mannschaft des Tischtennisvereines. Um diese Ziele zu erreichen, darf unsere 1. Mannschaft keinen schlechten Tag erwischen. Beim Auftakt in Forchheim traf unsere Mannschaft auf einen sehr erfahrenen Gegner. So verlief der Beginn des Verbandsspieles sehr ausgeglichen. Erst ein verletzungsbedingter Ausfall beim Gegner hat die Wende eingeläutet. Der 9:4 Auftaktsieg sieht nach einem ungefährdeten Sieg aus. Beachtet man die vielen knappen Spielergebnisse, muss man zugeben, dass der Sieg zwar verdient, jedoch im Ergebnis etwas schmeichelhaft ist.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Martin Ochner / Christian Eisele (1) ; Adrian Grotz / Anton Truong (1)
in den Einzeln: Steffen Gill (1) ; Martin Ochner (2) ; Adrian Grotz (2) ; Christian Eisele (1) ; Anton Truong (1)
21.02.22SC Wettersbach 1 - Herren 10 : 9
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Steffen Gill / Markus Wipfler (1) ; Martin Ochner / Tim Heberle (1) ; Adrian Grotz / Anton Truong (1)
in den Einzeln: Steffen Gill (1) ; Martin Ochner (1) ; Adrian Grotz (1) ; Tim Heberle (1) ; Anton Truong (1) ; Markus Wipfler (1)
02.12.21Herren 1 - TTV Ettlingen 59 : 1
Pflichtaufgabe erfüllt
von Markus Wipfler
Um im Aufstiegsrennen zu bleiben war ein Heimsieg im Derby gegen die fünfte Ettlinger Mannschaft Pflicht. Dass diese Aufgabe am Ende mit 9:1 erfüllt wurde war in dieser Höhe überraschend deutlich: In den Eingangsdoppeln konnten sich D1+D2 souverän durchsetzen, während D3 mit Wipfler/Maurer nicht recht ins Spiel fand und den einzigen Punkt an diesem Abend an die Gäste abgeben musste. Es folgte eine Serie von 7 erfolgreichen Einzeln mit vielen sehr attraktiven Ballwechseln. Insbesondere die Spiele des vorderen Paarkreuzes von Ochner und Heberle waren gespickt mit schnellen Topspins und Gegentopspins aus der Distanz. Danach ließen Grotz und Wipfler nichts anbrennen, wobei sich Wipfler einer speziellen, aber erfolglosen Noppengeheimhaltungstaktik bediente ehe eine frühe Auszeit in seinem Spiel die Wende brachte. Anschließend siegte Truong gegen Allrounder Held in einem schönen Match und Maurer rang Hansert in einem 5-Sätzer nieder. Der Sieg von Heberle gegen Bissessur zählte nicht mehr, denn es blieb Ochner vorbehalten am Nachbartisch den Schlusspunkt zu setzen.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Martin Ochner / Tim Heberle (1) ; Adrian Grotz / Anton Truong (1)
in den Einzeln: Martin Ochner (2) ; Tim Heberle (1) ; Adrian Grotz (1) ; Markus Wipfler (1) ; Anton Truong (1) ; Armin Maurer (1)
24.11.21TG Karlsruhe-Aue 1 - Herren 14 : 9
Auswärtssieg mit Ersatz
von Adrian Grotz
Am Mittwoch ist unsere „Erste“ gegen TG Aue-Durlach angetreten. Frank Kettendorf aus unserer zweiten Mannschaft ist für Anton Truong eingesprungen. Gleich am Anfang hat sich das neu zusammengesetzte Doppel Adrian Grotz / Frank Kettendorf passabel gegen das stärkste Doppel des Gegners geschlagen. Leider ging das hart umkämpfte Spiel doch noch verloren. Die Mannschaftskameraden konnten sich jedoch in ihren bewährten Doppelpaarungen durchsetzen. Die spielstarke Nummer 1 des Gegners hatte in toll anzuschauenden Partien jeweils das bessere Ende. Auch unser Ersatzmann hat hart in seinem Einzel gekämpft, musste sich trotzdem geschlagen geben. Unter dem Strich war es ein weiterer kleiner aber wichtiger Schritt in Richtung Aufstieg!
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Martin Ochner / Tim Heberle (1) ; Stefan Hamhaber / Christian Eisele (1)
in den Einzeln: Tim Heberle (1) ; Martin Ochner (1) ; Stefan Hamhaber (2) ; Adrian Grotz (2) ; Christian Eisele (1)
18.11.21Herren 1 - TTC Forchheim 19 : 4
Wichtiger Schritt in Richtung Aufstieg
von Adrian Grotz
Mit dem TTC Forchheim ist eine Mannschaft nach Ettlingenweier gekommen, die es in den letzten Jahren immer geschafft hat eine gute Mannschaft aufzustellen. Sie haben immer mal wieder die Chance um den Aufstieg mitzuspielen. Daher mussten wir mit einer knappen Partie rechnen. Da Sie ohne ihre Nummer 1 angetreten sind, konnte unsere 1. Mannschaft einen doch relativ sicheren Sieg erzielen. Mit 3 gewonnen Doppel konnten sich unser Team gleich zu Beginn absetzen. Unsere Nummer 2 Tim Heberle hatte einen gebrauchten Tag erwischt und musste sich gegen zwei Gegner auf Augenhöhe geschlagen geben. Ansonsten war der Sieg über die Partie hinweg nicht in Gefahr.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Martin Ochner / Tim Heberle (1) ; Adrian Grotz / Anton Truong (1) ; Markus Wipfler / Christian Eisele (1)
in den Einzeln: Martin Ochner (2) ; Adrian Grotz (2) ; Markus Wipfler (2)
11.11.21Herren 1 - TV Malsch 19 : 2
Nachbarschafts-Sieg
Am 11.11. 21 hatte unsere erste Mannschaft die Erste von TV Malsch zu Gast. Da die Zusammenstellung der Doppel auf beiden Seiten identisch war, ergab sich durch das Kreuzen der Paare Doppel 1 und Doppel 2 jeweils ein Sieg des ersten Doppels. Nach dem 1:1 duellierten sich dann die beiden dreier Doppel und gewannen ihre Sätze abwechselnd, bis sich im fünften Satz Aliberti / Tippelhoffer D gegen Wipfler / Eisele doch noch durchsetzen konnten. Die nachfolgenden Einzel lassen sich mit zwei Ausnahmen als relativ sicher errungen beschreiben, denn Tim Heberle wollte seine Einzel voll ausnutzen. Auf höchstem Niveau wurde hier keine Möglichkeit außer Acht gelassen, mit Schnitt, Taktik und Strategie den Gegner zu Fehlern zu verleiten. Und Simon Tippelhoffer hielt voll dagegen, gleich den ersten Satz konnte er mit 15:13 noch für sich entscheiden. Satz zwei und drei fiel mit 11:7 an Heberle, der dann aber den vierten Satz wieder an die Gegenseite abgeben musste. Im fünften Satz konnte Heberle sich dann gerade noch durchsetzen. Auch sein zweites Einzel am Ende des Abends verlief ähnlich, da er zwei gleiche Sätze mit 7:11 zunächst dem Gegner überließ, bevor er sein Spiel etwas umstellte und dem Material drei Sätze hintereinander Paroli bieten konnte.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Martin Ochner / Tim Heberle (1)
in den Einzeln: Martin Ochner (2) ; Tim Heberle (2) ; Adrian Grotz (1) ; Markus Wipfler (1) ; Christian Eisele (1) ; Anton Truong (1)
21.10.21Herren 1 - VSV Büchig 19 : 1
Mit einem guten Start in den Doppeln, -d.h. alle drei gewonnen, ging es nun mit den Einzeln weiter. Trotz des Gewinns der ersten beiden Sätze verlor Martin Ochner sein Einzel im Entscheidungssatz. Auch fünf Sätze benötigte Tim Heberle, - allerdings mit dem besseren Ende diesmal für ihn. Wenig später ging das mittlere Paarkreuz bei einem Spielstand von 4:1 an den Tisch. Beim Sieg in vier Sätzen konnte Adrian Grotz nur den ersten Satz nicht gewinnen und trug sich mit einem 3:1-Erfolg in die Siegerliste des Tages ein. Stefan Hamhaber gewann dann sein Spiel ungefährdet. Im Anschluss war das untere Paarkreuz bei einem Spielstand von 6:1 an der Reihe. Christian Eisele hatte seinen Gegner beim ungefährdeten Sieg in drei Sätzen sicher im Griff, da gab es nichts zu rütteln. Anton Truong hatte in seinem Einzel am Ende beim 3:1 die Nase vorn und steuerte somit einen Punkt für das Team bei. Vor dem Spitzeneinzel stand der Mannschaftskampf dementsprechend 8:1. Auf dem falschen Fuß erwischte Martin Ochner seinen Gegner beim ungefährdeten Sieg ohne Satzverlust.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Martin Ochner / Tim Heberle (1) ; Adrian Grotz / Anton Truong (1) ; Stefan Hamhaber / Christian Eisele (1)
in den Einzeln: Martin Ochner (1) ; Tim Heberle (1) ; Adrian Grotz (1) ; Stefan Hamhaber (1) ; Christian Eisele (1) ; Anton Truong (1)
14.10.21Herren 1 - TTC Ka-Neureut 29 : 0
Deutlicher Sieg gegen Neureut
von Adrian Grotz
Im zweiten Spiel der Verbandsrunde 2021/2022 hat die 1. Mannschaft des TTVs ihre Ambitionen auf eine erfolgreiche Saison mit der Chance auf den Aufstieg gezeigt. Das Team konnte sich bereits in den Doppeln mit 3 Siegen absetzen. Außer unser Doppel 2, das immer gegen das spielstärkste Doppel des Gegners antreten muss, sind die Doppelbegegnungen eindeutig zu Gunsten des TTV verlaufen. In den folgenden 6 Einzelpaarungen hat sich ein ähnliches Bild gezeigt. Nur zwei Partien mussten im 5. und letzten Satz entschieden werden. Letztendlich immer mit dem besseren Ende für den TTV. Der Start in die Saison ist somit geglückt. Nun gilt es die gute Form aufrechtzuhalten um, hoffentlich ohne Verletzungen oder sonstige Ausfälle, die Vorrunde weiterhin erfolgreich gestalten zu können.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Martin Ochner / Tim Heberle (1) ; Adrian Grotz / Anton Truong (1) ; Stefan Hamhaber / Christian Eisele (1)
in den Einzeln: Martin Ochner (1) ; Tim Heberle (1) ; Adrian Grotz (1) ; Stefan Hamhaber (1) ; Christian Eisele (1) ; Anton Truong (1)
11.10.21SG-Beiertheim/PS Karlsruhe 2 - Herren 13 : 9
Gelungener Saisonauftakt der 1. Herrenmannschaft
von Markus Wipfler
Durch Rückzug und Terminverlegung anderer Teams startete die 1. Herrenmannschaft erst am 11.10. in den Ligabetrieb. Tatsächlich gab es zum Saisonbeginn etwas Startschwierigkeiten in den sonst starken Doppeln, so dass der Gastgeber Beiertheim/PSV Karlsruhe II mit 2:1 in Führung ging. Vielleicht lag es auch am relativ rotationsarmen Auswärtsspielgerät auf das es etwas Einstellungszeit brauchte. Denn nach den Eingangsdoppeln folgte eine Serie von Einzeln, die spannend und auf Augenhöhe mit den Gegnern geführt wurden. Entsprechend fiel die Entscheidung immer im 4. oder 5. Satz mit Ausnahme von 2 glatten 3:0-Siegen von Tim Heberle. In diesen engen Einzeln hatten die Ettlingenweierer jeweils den längeren Atem und die besseren Nerven, wodurch die Gastgeber nur noch zu einem einzigen Punkt kamen. Zusammenfassend war es ein gelungener Ettlingenweierer 9:3-Saisonauftakt, der wesentlich umkämpfter war als das Ergebnis vermuten lässt.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Adrian Grotz / Anton Truong (1)
in den Einzeln: Tim Heberle (2) ; Martin Ochner (2) ; Markus Wipfler (1) ; Adrian Grotz (2) ; Christian Eisele (1)