Herren Kreisklasse B Staffel 2

Spielberichte
06.10.20Herren 3 - TTC Forchheim 38 : 8
Belohnter Kampfgeist
Bei diesem Heimspiel wurden ebenfalls bei beiden Mannschaften 2 Lücken mit Ersatzspielern aufgefüllt. Beim Vergleich kommt nur unser erstes Paarkreuz auf Augenhöhe, die vier letzten Positionen standen vor einer schweren Aufgabe. Umso erfreulicher, dass sich der erforderliche Kampfgeist gleich von Anfang an einstellte, denn alle drei Doppel konnten in vier Sätzen spielentscheidend gewonnen werden. D1 Chawla / Schneider, D2 Naß / Pei und D3 Plathow / Kühnberger. Nachdem Chawla im ersten Einzel auch im fünften Satz in der Verlängerung die Oberhand behielt, gelingt es Forchheim sechs Siege lang am Ball zu bleiben und damit den Spielstand auf 4:6 zu wenden. Nachdem Schneider mit seiner Gegnerin einen neuen Langzeitrekord im Dauerschupfen aufgestellt hatte, der letztendlich von seiner etwas größeren Spielgeduld belohnt wurde, konnte Forchheim noch einmal bis auf 8 erhöhen. Weitere zwei Siege von Plathow und Pei leiteten beim Stand von 7:8 das dramatische Entscheidungsdoppel ein. Chawla und Schneider benötigen einen Satz zur Auslotung der Möglichkeiten, bevor sie mit weiteren drei sicheren Sätzen zielsicher die Ernte einbrachten und in der Tabelle auf Platz 6 rutschten.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Iqbal Chawla / Gerhard Schneider (2) ; Joachim Naß / Zhen Pei (1) ; Christian Plathow / Richard Kühnberger (1)
in den Einzeln: Iqbal Chawla (1) ; Gerhard Schneider (1) ; Christian Plathow (1) ; Zhen Pei (1)
21.09.20TV Malsch 3 - Herren 39 : 2
Starker und sympathischer Gegner
Durch die Integration von zwei unserer sehr starken Jugendspielern liest sich unsere vierte Mannschaft im QTTR-Spiegel deutlich aufgewertet. Die Gegner traten gegen uns möglichst komplett  an, oder nur mit kleinen Lücken am Ende. Die 4 besten Spieler aus Söllingen haben jeder 180 bis 200 Punkte mehr als unsere Recken, die nicht nur planmäßig mit der Lücke von fünf vorderen Spielern antreten mussten, sondern darüber hinaus auch noch direkt vor dem Spiel eine durch Schichtwechsel bedingte Absage von Tim Dantes hinnehmen mussten. An dieser Stelle ganz großen Dank an Gaby Schwan, die es einrichten konnte, hier kurzfristig einzuspringen. In der gegebenen Situation lernt man sich auch über kleinste Erfolgsschritte zu freuen. Aus den Doppeln kann durch taktische Aufstellung immerhin ein Punkt gewonnen werden. D3 Hurle / Fuchs wussten dabei ihr komplett verschiedenartiges Spiel jeweils geschickt einzusetzen. Die beiden anderen Doppel mussten sich mit der Freude über gewonnene Sätze begnügen. In den folgenden Einzeln spielte Hurle dann fünf schwere Sätze gegen den übermächtigen Gegner das Spiel seines Lebens und  - gewann ! Den letzten Punkt für Ettlingenweier eroberte Fuchs und tastete sich in 4 Sätzen an die Spielweise seines Gegners heran, bevor er sich dann im fünften Satz zu 0 behaupten konnte.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: -
in den Einzeln: Christian Plathow (1) ; Dieter Scharf (1)