Herren Kreisklasse C Staffel 2

Spielberichte
22.11.22Lichtbund Karlsruhe 1 - Herren 49 : 0
Letztes Spiel zum Ende der Vorrunde
von Harald Schade
Diesmal war die Vierte zu Gast bei Lichtbund Karlsruhe. Mit der gleichen Aufstellung und den gleichen Aussichten wie im letzten Spiel relativierte auch diesmal der herzliche Empfang und die Freude am schönen Sport selbst das Ergebnis. Ganz knapp am Punkt vorbei schlidderte diesmal D2 Schneider / Clour in voller Länge. Wieder war es Wolfgang Schneider, der mit dem zweiten Fünf-Sätzer seinen Gegner zum Schwitzen, aber eben nicht zum Verlieren brachte. Harald Schade und Dennis Altmann konnten sich gegen ihre 500 Punkte stärkeren Gegner genügsam über einen Satzerfolg freuen.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: -
in den Einzeln: -
17.11.22Herren 4 - SG Stupferich 20 : 9
Es war vorauszusehen
Wenn der schlechteste Spieler des Gegners immer noch 70 Punkte mehr hat, als der beste Spieler aus der eigenen Mannschaft, dann war das Ergebnis so auch zu erwarten. Wie z.B. beim Heimspiel unserer Vierten gegen SG Stupferich. Am nächsten dran war Doppel 3 Altmann / Schade, das erst nach dem fünften Satz gratulieren musste, ebenso wie das Einzel von Wolfgang Schneider, der gegen die Nr 2 von Stupferich ein gutes Bild abgab und erst nach der vollen Distanz den Punkt abgeben musste. Stolz war auch Dennis Altmann, der gegen den mit mehr als 200 Punkten favorisierten Gegner einen leichten Anfangsvorteil im zweiten Satz nicht mehr hergeben wollte und bis zum 11:9 tapfer verteidigte. 6 Sätze als magere Ausbeute.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: -
in den Einzeln: -
24.10.22MTV Karlsruhe 2 - Herren 49 : 1
Mit fünf Spielern auf verlorenem Posten
Die zweite Mannschaft des MTV Karlsruhe, bei dem wir zu Gast waren, war gut besetzt, unsere Vierte, die ohnehin nicht in chancenreicher Position auftrat, spielte bis zum letzten Gemeldeten und dennoch nur zu fünft. Aufmunternd war die nette Atmosphäre und einige spektakuläre Gegenangriffe. Held des Tages war diesmal Günter Fuchs, der seinem absolut gleichwertigen Gegner mit 3 Sätzen keine Chance ließ.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: -
in den Einzeln: Günter Fuchs (1)
18.10.22TTG Spöck 2 - Herren 48 : 8
Endlich mal eine ähnlich starke Mannschaft
Der Gastgeber TTG Spöck II steht gemeinsam mit unserem Team vier am Ende der Tabelle. Beide Parteien müssen aufgrund vieler Ausfälle bis auf Spieler-Position 12 zurückgreifen. Allerdings steht Spöck mit dem ersten Paarkreuz knapp 500 Punkte besser da, als unseres. Egal, da Doppel 2 Altmann / Schade sich gegen die Übermacht opfert, können Doppel 1 Kühnberger / Fuchs und Doppel 3 Schwan / Clour schon mal für Vorsprung sorgen. Natürlich ist der sofort wieder weg, da die erste Hälfte der Mannschaft von Spöck zu stark ist. Danach aber können Fuchs, Clour und Schade mit drei weiteren Punkten den Vorsprung beim Stand von 5:4 zurückholen. Im zweiten Durchgang wieder der Einbruch durch die Unbesiegbaren und diesmal ist es Schwan, die erfolgreich die Gegenwehr einleitet. Clour folgt ihr ebenso sicher auf dem Fuße und entgegen der Vorhersage des Kollegen gewann Schade dennoch sein zweites Einzel zum Stand von 8:7 und das war gut so, da das Entscheidungsdoppel gegen Doppel 1 nicht gewonnen werden konnte. Nach diesem spannenden Match wurde zufrieden gefeiert.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Richard Kühnberger / Günter Fuchs (1) ; Gaby Schwan / Birgit Clour (1)
in den Einzeln: Gaby Schwan (1) ; Günter Fuchs (1) ; Harald Schade (2) ; Birgit Clour (2)
06.10.22Herren 4 - DJK Karlsruhe-Ost 31 : 9
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Peter Altmann / Harald Schade (1)
in den Einzeln: -
22.09.22Herren 4 - VSV Büchig 30 : 9
David gegen Goliath
Unser erstes Spiel der neuen Runde gegen VSV Büchig III stand unter dem Motto: uns den Spaß und euch die Punkte, denn die Nummer 5 von Büchig, -ein Ersatzspieler aus der D-Klasse- hatte immer noch mehr QTTR-Punkte als unsere Nr. 1. Büchig spielte mit vollem Ernst erfolgreich um jeden Punkt und war zuweilen recht erstaunt, wenn in unseren Reihen ein paarmal fröhlich gejohlt und gefeiert wurde, aber das war dann nur ein gewonnener Satz! Trotzdem spannende Ballwechsel, auch mit überraschenden Wendungen und ein deutlicher Sieger.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: -
in den Einzeln: -