1 Titel und einige Platzierungen bei den Karlsruher Bezirksmeisterschaften 2012 17.12.2011

Am 17. und 18. Dezember haben in Spöck die Bezirksmeisterschaften für den Kreis Karlsruhe stattgefunden. 10 Spielerinnen und Spieler des TTV Ettlingenweier waren dabei und vier davon im Finale!

Bastian Rüger und Stefan Hamhaber konnten sich in der Gruppe Herren B Doppel relativ leichtfüßig bis ins Finale spielen, dort aber trafen sie auf Dirk Schwander und Gilbert Schönberger von der TG Aue 1895, die an diesem Tag über sich hinauswuchsen und in 3 Sätzen gewinnen konnten.

Nachdem sich Michael Lumpp in der Herren C-Klasse Einzel als Gruppensieger in die KO-Runde gespielt hatte, konnte er mit zwei kürzeren Runden ins Viertelfinale vorstoßen, wo ihm mit Martin Völkle vom SSC Karlsruhe der zäheste Gegner gegenüberstand. Mit dem Gewinn nach fünf harten Sätzen und einem mittleren Aufenthalt in der Halbfinalrunde traf Michael im Finale auf Christoph Kungl vom TTC KA-Neureut. Zwei Sätze war dieser ihm voraus, bevor Michael einmal verkürzen konnte, dennoch aber den verdienten Sieg anerkennen musste.

Auch Andreas Liebig kämpfte in der Gruppe um den ersten Platz, bevor er in der Sparte Herren D Einzel in der KO-Runde zunächst Dirk Kullak  vom TTC KA-Neureut in 3 Sätzen entfernt, dann dann in fünf Sätzen gegen Klaus Weis  vom TTC Weingarten bestehen kann. Der Halbfinalgegner Raphael Schumacher liegt ihm dann wieder mehr, bevor er mit Nicholas Gross, ebenfalls TTC KA-Neureut, in fünf nervenzermürbenden  Sätzen, zunächst auch noch im Rückstand, mit viel Biss doch noch den Titel „Bezirksmeister Herren D „ führen darf.

Allen Treppchenerfolgen der gebührende Beifall! Aber auch den direkt dahinter liegenden Plätzen soll getreu dem olympischen Gedanken Anerkennung gezollt werden.

In der Kathegorie Damen A Doppel kämpften Sabrina Berger und Birgit Clour und schieden im Viertelfinale aus.

Herren C Doppel war mit Matthias Buchmüller/Michael Lumpp  und Andreas Liebig/Jochen Naß besetzt, beide Doppel schieden direkt vor dem Viertelfinale aus.

Herren C Einzel war die stärkste Fraktion mit 12 Gruppen à 3 Spielern.

Oliver Karrenbauer hat ganz knapp das Weiterkommen verfehlt, Matthias Buchmüller, Iqbal Chawla, Andres Liebig und Joachim Naß kamen ein oder zwei Runden weiter bis vor das Viertelfinale, Michael Lump war dann der Einzige bis ins Finale.

Herren D Einzel wurde auch von Joachim Naß bestritten, der erst im Halbfinale im fünften Satz gegen den gleichen Nicholas Gross verlor gegen den A.Liebig danach gewinnen konnte. In der Klasse Herren S mixed trat Birgit Clour mit Mirco Cramer an. Auch für dieses Doppel war direkt vor dem Viertelfinale das Aus.

Insgesamt eine gute Möglichkeit, durch die Vielzahl der Spiele einen Trainingseinstieg für die kommenden Begegnungen zu finden, dabei kommen Spaß und Kommunikation auch nicht zu kurz.

In sozialen Netzwerken weiterempfehlen