TTV mit neuem Standwagen beim Marktfest 2012 26.08.2012

zur Großansicht
Der neue Standwagen des TTV Ettlingenweier, begutachtet von Vorstand Matthias Büchmüller (links) und Edelhelfer Iqbal Chawla (rechts)
Wer beim Marktfest am vergangenen Wochenende beim Stand des TTV Ettlingenweier vorbei schaute, dem wird wahrscheinlich als erstes der neue, schöne Standwagen für den Bereich Essen aufgefallen sein. Dies zeigte auch die durchweg positive Resonanz auf das Aussehen des Wagens, der sich gut in seinen Dimensionen und den Hauptfarben gelb und braun in das Erscheinungsbild neben dem großen Schwenkgrill einpasste. 
In den vergangenen Jahren hatte sich der alte Stand als zu zeitaufwendig beim Auf- und Abbau erwiesen, zumal tatkräftige freiwillige Helfer in diesen Zeiten immer schwerer zu finden sind. Mit dem neuen Wagen konnte man , wie es sich bei diesem Marktfest schon bewahrheitete, diese Arbeitszeiten auf ein Minimum reduzieren. Ferner hat man mit 2 Kühlschränken, einer Spüle und einer Mikrowelle alle Technik an Board, die ein optimales Arbeiten ermöglicht. Viele Schrankeinschübe bieten reichlich Platz für die Unterbringung der benötigten Utensilien und der Essensware. Wiegleich man sagen kann, das die Schöpfer des Wagens beim Bau an viele Kleinigkeiten gedacht haben, die sowohl eine optimale Verwendung beim Marktfest ermöglichen, als auch anderweitige Verwendungsmöglichkeiten (z.B. Einbau einer Bierzapfanlage) bei anderen Festivitäten zulassen. 

Und nun das Beste: 
Der Wagen wurde komplett von Mitgliedern des Vereins geplant, entworfen und gebaut. Auf dergleichen Mitglieder kann und ist der Verein besonders stolz und möchte diesen sein außerordentlichen Dank aussprechen. In vielen 100 Arbeitsstunden waren viele fleißige Hände beteiligt, gleichwohl muss man an dieser Stelle 3 Helfer aufgrund ihres Hauptanteils namentlich erwähnen: Thomas Dantes, Iqbal Chawla und Norbert Clour konnten seit Beginn der Bauarbeiten ab April 2012 die Werkstatt der Firma Caldyn fast schon ihr zweites zuhause nennen, da sie nicht nur abends nach Feierabend, sondern auch an vielen Urlaubstagen, dort anzutreffen waren.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön der Firma Caldyn für die Unterbringung des Wagens während der gesamten Bauzeit und für die Möglichkeit der Verwendung der Werkzeuge in deren Werkhalle. Dies hat dem Verein einiges an Zeit und Mühe gespart. Trotz der Eigenarbeit hat der Wagen durch seine Materialen natürlich sein Geld gekostet, deshalb freut sich der Verein um so mehr über eine großzügige Spende der Firma Rotech, in Person Herrn Peters, die die Kosten des Fahrzeug Untergestells übernommen hat. Vielen herzlichen Dank hierfür.

Es bleibt zu hoffen, dass der Wagen jetzt viele Jahre einsatztüchtig bleibt und der Verein ihn oft bei Festen einsetzen kann, damit seine Mitglieder lange viel Freude bei der Arbeit und natürlich beim Feiern haben.

Zum Schluss ein Dank an die treuen Besucher und Gäste unseres Standes beim Marktfest 2012 und an die fleißigen Helfer und Helferinnen, die unsere Teilnahme am Festgeschehen ermöglicht haben. Der Verein freut sich jetzt schon auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

In sozialen Netzwerken weiterempfehlen